Hochschulberatung

Wegen der Corona Pandemie findet die Beratung ausschließlich über Telefon und E-Mail statt. Schriebt uns eure Telefonnummer per Mail an hochschule@astafu.de und wir können euch während der Beratungszeit zurückrufen. Bitte erwähnt wann ihr erreichbar seid.

 

Aktuell erhalten wir vermehrt Hinweise auf Kurse, in denen jetzt im Corona-Wintersemester höhere Anforderungen gestellt werden als durch die Prüfungsordnung vorgesehen. Dozierende verlangen beispielsweise die Beteiligung in Foren oder überprüfen anderweitig, ob eine Vorlesung wirklich geschaut wurde. Wir möchten bekräftigen, dass das vom Präsidium propagierte „Kreativsemester“ nicht bedeuten kann, dass Prüfungsordnungen kreativ ausgelegt werden. Es darf nicht sein, dass die Umstellung auf Online-Lehre mit Nachteilen und Mehrbelastungen für die Studierenden verbunden ist. Daher: In einer Lehrveranstaltung, die im Präsenzbetrieb nicht anwesenheitspflichtig ist, kann nun nicht verlangt werden, verpflichtend an Videokonferenzen teilzunehmen. Es können auch keine zusätzlichen Prüfungsleistungen wie Essays oder Zusammenfassungen verlangt werden, die nicht in der Prüfungsordnung vorgeschrieben sind.

Wir empfehlen daher dringend, bei jedem Kurs die korrespondierende Modulbeschreibung zu prüfen, die ihr als Liste am Ende eurer Prüfungsordnung findet. Wenn für ein Modul die Teilnahme „empfohlen“, allerdings nicht „verpflichtet“ wird, darf die Anwesenheit nicht geprüft werden, auch nicht in der Form von Zusammenfassungen oder Tests zum Vorlesungsinhalt. Es können keine zusätzlichen Formen aktiver Teilnahme verlangt werden und auch Modulprüfungen können nicht um weitere Formate ergänzt werden. Abweichungen sind nicht zulässig.

Wenn ihr auf Differenzen zwischen der Prüfungsordnung und den verlangten Leistungen stoßt, empfehlen wir, zunächst Kontakt mit dem*der Kursleiter*in aufzunehmen und eure Kommiliton*innen über die zu viel verlangten Leistungen zu informieren. Ihr könnt euch mit Fragen gerne auch an die Hochschulberatung wenden, die euch unterstützt und sich auch an die Dozierenden wenden kann, wenn ihr anonym bleiben möchtet.

 

Schwerpunkte der studentischen Hochschulberatung des AStA FU sind die Themenbereiche:

  • Zulassung und Studienplatzklagen,
  • Zwangs- und Prüfungsberatung,
  • Urlaubssemester,
  • Fachwechsel,
  • Prüfungsprobleme,
  • Studienabschluss,
  • Anwesenheitspflicht,
  • sowie jede Art von Unkorrektheit oder Verstoß gegen die FU-internen Satzungen und Studienordnungen durch Lehrende oder Organe der FU, sofern diese zu Nachteilen im Studium führen.

Ziel der Hochschulberatung ist es, Studierende über ihre Rechte im Studium aufzuklären und sie bei Konflikten mit Dozent*innen und FU-Verwaltung zu unterstützen.

Nicht zum Aufgabengebiet der Hochschulberatung gehören Fragen zu BAföG oder dem Umgang mit HartzI-IV und Jobcenter - wir beraten ausschließlich zu Problemen an und mit der FU, unter Umständen auch zu anderen Hochschulen.

Jede zweite Woche findet die Beratung mit anwaltlicher Unterstützung statt. Termine werden in der Beratung oder per Mail vergeben. Für die normalen Sprechzeiten braucht es keinen Termin. Bei der anwaltlichen Hochschulberatung geht es nur um die oben genannten Themen. Falls ihr zu einem anderen Themenfeld eine Rechtsberatung braucht, kann euch vielleicht die allgemeine Rechtsberatung weiterhelfen.

Dringende Fälle werden wir versuchen per E-mail zu beantworten.

Offene Sprechzeiten

Für die offenen Sprechzeiten muss kein Termin vereinbart werden.

Sprechzeiten im Wintersemester 2020/2021:

Jeden Mittwoch, 11-16 Uhr
Jeden 1. und 3. Donnerstag, 11-16 Uhr

Anwaltliche Hochschulberatung

Für die anwaltliche Sprechstunde muss ein Termin per Mail vereinbart werden. Erklärt in der Mail bitte kurz, wofür ihr die Beratung braucht.

Sprechzeiten der anwaltlichen Beratung:

  • Jeden 2. und 4. Donnerstag 14-18 Uhr
  • Nächste Termine: 29.10., 12.11., 26.11., 10.12.

Kontakt:

Email: hochschule (at) astafu.de

Telefon:  030 / 83 90 91-0 (während Corona nicht erreichbar - bitte schreibt uns eure Telefonnummer per Mail und wir rufen zurück!)