Wasted in Dahlem #3 *Freiraumedition*

Für einen Abend verwandeln wir den Seminarraum L 116 in der Rost- und Silberlaube zum Kulturwohnzimmer. Es gibt Live-Musik, Kurzgeschichten, Getränke und noch manches anders. Da es zunehmend schwierig ist für studentische Initiativen an Räume an der Uni zu kommen, widmen wir diese Ausgabe von Wasted in Dahlem dem Thema "Freiräume". Wir haben ein paar Freund*innen aus Uni und Stadt gewinnen können, die ihre jeweiligen Freiräume vorstellen und über ihre aktuelle Situation berichten.

Einführung ins Schampus Management

Auch nach den Kritischen Orientierungswochen gehen die schwulen* Einführungstage weiter:

Am Dienstag, den 6.11. um 14 Uhr laden das Autonome Schwule* Referat AStA FU und das Queer Referat des AStA TU zum Drag Workshop mit Ruco la Pesto und Dr. Masturbuse ein.

Eingeladen sind alle Geschlechter. Bitte kommt möglichst zeitig, da wir eine möglichst vertraute und sichere Atmosphäre zum sich-ausprobieren schaffen wollen.

Pressespiegel Stand 02.11.2018

Die Landes-ASten-Konferenz (LAK) Berlin veröffentlich in unregelmäßigen Abständen einen Pressespiegel zu hochschulpolitischen und für Studierende relevanten Themen. Aktuelle Themen sind u.a.: TVStud-Konflikt an der HU Berlin, Studentische Wohnungsnot.

Link zum Pressespiegel Stand 02.11.2018.

Neue Öffnungszeiten im Wintersemester 2018/2019

Ab dem 5. November 2018 ist das AStA-Büro Montag bis Donnerstag von 10-18 Uhr und Freitags von 14-18 Uhr besetzt.

Offener Brief an die HU-Hochschulleitung

Da auch wir im Rahmen der Landes-ASten-Konferenz (LAK) Berlin den offenen Brief unterschrieben haben dokumentieren wir ihn hier. Die aktuelle Liste an Unterzeichner*innen ist auf der Homepage des RefRat zu finden.

Stellungnahme zum neonazistischen Angriff auf ehemaliges Gebäude des Roten Cafés

Wir haben uns schon lange gefragt, wann der Rechtsruck auch an der "entpolitisierten" Neoliberalen Universität, wie es die sog. Freie Universität Berlin eine ist, spürbar wird.

Während wir auf kaum bis gar keine AfD-Funktionär*innen in den Reihen der Institute gestoßen sind, erwischt es die FU jetzt mit voller Wucht in Form eines neonazistischen Angriffs auf das ehemalige Gebäude des Roten Cafés. Mehrere Hakenkreuze und antistalinistische Sprüche, wobei sich von letzteren wohl kaum jemand persönlich angegriffen fühlen mag, wurden auf die Fassade des Gebäudes gesprüht.

Anschrift:
AStA FU Berlin
Otto-von-Simson-Str. 23
14195 Berlin

Telefon:
+49 (0)30 83 90 91-0
Fax:
+49 (0)30 83 14 53 6

E-Mail:
info [at] astafu [dot] de (info (at) astafu.de)

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 10-18 Uhr
Fr: 14-18 Uhr
in den Semesterferien:
Mo-Mi: 11-16 Uhr
Do-Fr: 13-18 Uhr