Presseerklärungen des AStA FU Berlin

Out of Dahlem Nr.15

Öffentlichkeitsreferat AStA FU

Entschuldigt das Warten. Lange hat‘s gedauert, nun ist es endlich wieder soweit: Nach fast einem Jahr Arbeit präsentieren wir euch die neue, die antifaschistische Ausgabe der Out of Dahlem. Widmen möchten wir dieses Heft Mahmud Azhar, einem Menschen, an den sich wohl nur sehr wenige erinnern. Azhar war Doktorand am Institut für Biochemie der FU Berlin, als er Anfang des Jahres 1990 auf dem Campus der Universität rassistisch angepöbelt und brutal zusammengeschlagen wurde.

AStA verhindert rechtswidrige Exmatrikulationen am FB Wiwiss: Fehlversuche beginnen an gesamter FU erst ab dem WiSe 15/16 zu zählen!

AStA FU Referat für Kommunikation und Antirepression

Kürzlich wurde am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft in mindestens einem Fall angekündigt, Studierende auf Basis der Regelungen ihrer Studien- und Prüfungsordnungen bereits jetzt – noch vor Ablauf der in den Übergangsbestimmungen der RSPO festgelegten Übergangsfrist – aufgrund „zu vieler“ Fehlversuche zu exmatrikulieren.

Studierender als Vizepräsident für Studium und Lehre der FU nominiert: Diskurs und Mitbestimmung als zentrale Themen nicht nur für Studierende

AStA FU

Der Akademische Senat der FU Berlin nominierte am 14.05.2014 mit mehr als einem Drittel der Stimmen überraschend den Studierenden und AStA-Referenten Philipp Bahrt als Gegenkandidaten zum Präsidiumsvorschlag für das Amt des Vizepräsidenten für Studium und Lehre, Klaus Hoffmann-Holland. Dieser wurde zuletzt im Rahmen einer Resolution des Studierendenparlaments der FU viel kritisiert und deutlich abgelehnt. Der AStA FU freut sich über dieses Ergebnis und hofft auf eine spannende Wahl am 02.07.2014.

Studierendenparlament der FU schließt sich Aufruf zu bundesweitem Bildungsstreik 2014 an!

AStA FU

Das Studierendenparlament der FU Berlin hat sich auf seiner Sitzung am 09.05.14 dem Aufruf zum Bildungsstreik 2014 angeschlossen. Hier der Wortlaut der verabschiedeten Resolution:

Studierende gegen die Kürzungspläne im Bildungsbereich - Aufruf zum Bildungsstreik 2014

Resolution des Studierendenparlaments zu Präsidiumswahl & Finanzskandal: “Peter-André Alt – Not our President”

AStA FU

Das Studierendenparlament der FU hat in seiner Sitzung am 09.05.14 mit großer Mehrheit die folgende Resolution zu Präsidiumswahl und Finanzskandal an der FU Berlin beschlossen:

Resolution: Peter-André Alt – Not our President.

Geheimkonten an der FU Berlin – AStA FU verurteilt Verwendung von Semestergebühren für Sektempfänge

AStA FU

Der AStA FU verurteilt die Zweckentfremdung von Studierendengeldern durch die Freie Universität Berlin. Laut Jahresbericht 2014 des Landesrechnungshofs Berlin (LRH) hat die FU Berlin über 40 Mio. € rechtswidrig in Sonderkonten geführt und nicht ordnungsgemäß im Haushalt ausgewiesen. Darunter befinden sich auch 700.000 € aus Semestergebühren und sonstigen Beiträgen Studierender aus dem Zeitraum Wintersemester 2007/08 bis Wintersemester 2010/11. Aus nicht zurückgeforderten Gebühren und Mitteln zur Förderung behinderter Studierender wurden „Sektempfänge“, „Bewirtungen“ und Feste finanziert.

Gemeinsame Pressemitteilung der LAK und des Bündnisses "Studis gegen hohe Mieten" zur Sitzung des Wissenschaftsausschusses am 30.04.2014

Landes-ASten-Konferenz Berlin (LAK) & Initiative "Studis gegen hohe Mieten"

Am 30.04.2014 tagte der Wissenschaftsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses zum Thema studentisches Wohnen. Angehört wurden auch eine studentische Vertreterin aus dem Verwaltungsrat des Studierendenwerks sowie eine Vertreter der Berliner Landes-ASten-Konferenz sowie des Bündnisses „Studis gegen hohe Mieten“. Auf der Sitzung des Wissenschaftsausschusses wurde deutlich, dass der Senat offenbar das Problem zu hoher Mieten erkannt hat, allerdings keinerlei realistische und kurzfristige Lösungskonzepte anzubieten hat.

Gemeinsames Statement der LAK Berlin & der Initiative "Studis gegen hohe Mieten": Studierende als Indikator für Probleme auf dem Wohnungsmarkt

Landes-ASten-Konferenz Berlin (LAK) & Initiative "Studis gegen hohe Mieten"

Studierende ziehen häufig um und sind deswegen als Gruppe in vielen Fällen zuerst von hohen Mieten betroffen. Gleichzeitig wirken sie durch die mit häufigen Umzügen einhergehenden Neuvermietungen – speziell unter den durch die Politik zu verantwortenden Rahmenbedingungen – als Treiber dieser Entwicklung. Deswegen interessiert sich auch die Berliner Landes-ASten-Konferenz (LAK) sehr für dieses Thema und es hat sich sogar ein Berliner Bündnis „Studis gegen hohe Mieten“ gegründet.

AStA-Info Nr. 16 zur Präsidiumswahl erschienen!

AStA FU

Seit heute gibt es die neue AStA-Info Nr. 16 zur Präsidiumswahl! Die Ausgabe befasst sich ausführlich mit der vergangenen Amtszeit von FU-Präsident Alt und stellt die bevorstehende Präsidiumswahl an der FU darüber hinaus in den Berliner Kontext.

Four More Years? – Die vielen ungelösten Probleme des Peter-André Alt

AStA FU

Eine Wahl ohne Alternative und keine Spur von Aufruhr: An der FU scheint die Ruhe eingezogen zu sein. Viele ungelöste Probleme stellen aber die Frage, ob das Präsidium unter Peter-André Alt sie nicht lösen kann oder nicht lösen will. In den meisten Punkten taucht man dort einfach ab – ein Umstand der nicht nur unter Studierenden für Unmut sorgt.

Anschrift:
AStA FU Berlin
Otto-von-Simson-Str. 23
14195 Berlin

Telefon:
+49 (0)30 83 90 91-0
Fax:
+49 (0)30 83 14 53 6

E-Mail:
info [at] astafu [dot] de (info (at) astafu.de)

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr
in den Semesterferien:
Mo-Mi: 11-16 Uhr
Do-Fr: 13-18 Uhr