Presseerklärungen des AStA FU Berlin

Studentische Solidarität mit dem Streik an der Charité

AStA FU

Am 02.07.2015 verabschiedete das 34. Studierendenparlament der FU Berlin folgende Resolution zum Streik an der Charité.

FU-Studierendenparlament kritisiert politisch motivierte Raumvergabe und Missachtung der studentischen Selbstverwaltung an der FU Berlin

AStA FU

Das 34. Studierendenparlament der FU Berlin beschloss auf seiner Sitzung am 02.07.2015 mit breiter Mehrheit zwei Resolutionen zum Thema Raumvergabe.

 

Studierendenparlament der FU Berlin bekräftigt einstimmig Kritik HU-Studierender am Umgang mit der Causa Münkler

AStA FU

Anlässlich der seitens Studierender der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) geäußerten Kritik am Politikwissenschaftler Prof. Herfried Münkler, der von ihm ausgehenden kritikwürdigen Positionen und Verflechtungen mit Politik, Militär und Medien sowie der an die Kritik anschließenden unrühmlichen medialen Kampagne gegen Studierende der HU hat das 34.

Musterklage zu verfassungswidrig erhobenen Rückmeldegebühren nicht erfolgreich / Ansprüche hunderter Betroffener nicht mehr durchsetzbar

AStA FU Hochschulberatung

Am 04.04.2014 berichteten wir zuletzt über unsere Bemühungen diejenigen aktiven und ehemaligen Studierenden der FU zu unterstützen, die eine Rückerstattung der verfassungswidrig erhobenen Rückmeldegebühren 1996-2004 nicht bis 2013 bei der FU Berlin beantragt haben.

Childhood Studies and Children's Rights: FU will wertvollen Studiengang abstoßen

AStA FU

Childhood Studies and Children's Rights: FU will wertvollen Studiengang abstoßen
Der AStA FU kritisiert das Vorgehen des Fachbereichs Erziehungswissenschaften und Psychologie der
FU sowie des FU-Präsidiums in Bezug auf den Weiterbildungs-Masterstudiengang „Childhood Studies
and Children's Rights“, der an der FU eingestellt werden soll. Die Studierendenschaft begrüßt die

13.06.: Völkische Ideologien in der Deutschen Burschenschaft

Internationalismus- und Antifaschismusreferat AStA FU

Im Rahmen des Kongresses recht:rassistisch des Bundesarbeitskreises kritischer Juragruppen (bakj) hält das Internationalismus- und Antifaschismusreferat  eine Infoveranstaltung zum Themenbereich völkische Ideologien und Rassismus in der Deutschen Burschenschaft.  Im Folgenden findet ihr den Ankündigungstext:

Diskriminierendes Bewerbungsverfahren: FU mit Verzögerungstaktik, Protest wird überregional

AStA FU

Der AStA FU kritisiert das Vorgehen des Akademischen Senats der FU, der in der Auseinandersetzung um das umstrittene „uni-assist“-Verfahren [1] weiter keine verbindlichen Schritte einleiten will. In der Sitzung am 20. Mai, zu der erneut Dutzende Studierende erschienen, wurde erneut diskutiert, schließlich verabschiedete der AS jedoch nur eine unverbindliche Stellungnahme im Paket mit einer reformierten Satzung für Studienangelegenheiten.

Handlungsempfehlungen für Diplom/Magister-Studierende hinsichtlich letztmaliger Prüfungstermine

AStA FU Hochschulberatung

Auf Basis unserer Erkenntnisse aus der zentralen Infoveranstaltung der Hochschulberatung für Diplom- und Magisterstudierende am 4. Mai möchten wir allen von letztmaligen Prüfungsterminen betroffenen Studierenden der FU hiermit einige Handlungsempfehlungen mit an die Hand geben, die euch dabei helfen sollen das Chaos, welches sich diesbezüglich an der FU abspielt, zu überwinden und sich bestmöglich gegen die drohende Abwicklung der betreffendes Studiengänge zu wehren:

Ausstieg aus uni-assist: Akademischer Senat der FU bewegt sich, Präsidium zögert

AStA FU

Am 29.04.15 untermauerten Studierende der FU Berlin bei einer Sitzung des Akademischen (AS) ihre Forderung nach Abschaffung rassistischer Zugangshürden für Studierende ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung. Nachdem Betroffene Probleme bei der Bewerbung über „uni- assist“ berichteten, wurde die Sitzung beendet. Die Senatsmitglieder diskutierten anschließend nicht-öffentlich über Reformen des Bewerbungsverfahrens und einen Austritt aus „uni-assist e.V.“, dessen Gründungsmitglied die FU ist.

Vollversammlung zu rassistischen Strukturen an der Uni am 29. April um 12 Uhr, Hörsaal 1a

Referat für Hochschulpolitik

(English below)

Folgender Aufruf ergeht zur Vollversammlung:

 

Gemeinsam gegen rassistische Strukturen an der Uni – NEIN zu Uni-Assist!

Wir laden ein zur studentischen Vollversammlung am Mittwoch, den 29. April, um 12 Uhr im Hörsaal 1a (Rost- und Silberlaube)!

Anschrift:
AStA FU Berlin
Otto-von-Simson-Str. 23
14195 Berlin

Telefon:
+49 (0)30 83 90 91-0
Fax:
+49 (0)30 83 14 53 6

E-Mail:
info [at] astafu [dot] de (info (at) astafu.de)

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr
in den Semesterferien:
Mo-Mi: 11-16 Uhr
Do-Fr: 13-18 Uhr