Rückmeldegebühren an Berliner Unis im Zeitraum 1996-2004 verfassungswidrig: AStA FU veröffentlicht Musterbrief für Rückforderung

AStA FU

Die Rückmeldegebühren, die Studierende 1996-2004 an den Berliner Hochschulen entrichten mussten, waren verfassungswidrig. Der AStA FU empfiehlt allen Betroffenen, die Rückzahlung zu beantragen.

Studieren ja, wohnen nein.

AStA FU

Zwei Monate nach Semesterbeginn sind immer noch zahlreiche Studierende ohne eigene Bleibe. Laut Bundesbauministerium fehlen aktuell 70.000 Unterkünfte, das Studentenwerk nennt wesentlich höhere Zahlen. Ohne politische Veränderungen wird sich die Situation im nächsten Jahr weiter verschärfen.

Tausende BAföG-Anträge in Berlin unbearbeitet

AStA FU

Tausende Studierende in Berlin warten bereits seit mehreren Monaten auf ihre BAföG-Bescheide. Das kam bei einer Anfrage der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus heraus. Es ist davon auszugehen, dass diese Situation für viele Betroffene existenzgefährdend ist. BAföG-Empfänger_innen sollten sich nun auf eine Aussage von Senatorin Scheeres berufen.

 

Vollversammlung am 12. Dezember um 13:00 Uhr im Henry-Ford-Bau

AStA FU

An alle Studierenden & Mitarbeitenden der "F"U Berlin,
an die interessierte Öffentlichkeit

Hiermit rufen wir zu einer Vollversammlung der Studierenden der "Freien" Universität Berlin am 12.12.2012 um 13 Uhr im Henry-Ford-Bau (Garystr. 35) auf.

Sowjetische Kriegsgefangene und deutsche Feindbilder // Veranstaltung// 06.12.2012

AStA FU

der AStA FU und die FSI Geschichte laden ein:

Sowjetische Kriegsgefangene und deutsche Feindbilder

Studierendenschaft gegen Studentenverbindungen

AStA FU

Das Studierendenparlament der FU Berlin schloss sich auf seiner Sitzung am 27.11.2012 einstimmig einer zuvor einstimmig ergangenen Resolution der studentischen Vollversammlung an, die der AStA FU hiermit dokumentiert: