Studieren und ALG II

21 Mar

Im Allgemeinen schließen sich Studieren und der Bezug von Leistungen nach SGB II (= Arbeitslosengeld II oder auch "Hartz IV") gegenseitig aus. Geregelt ist das wie folgt:

"Auszubildende, deren Ausbildung im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (...) dem Grunde nach förderungsfähig ist, haben keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II, Sozialgeld und Leistungen für Teilhabe und Bildung." (§ 7 Abs. 5 SGB II)
 
Alle Studiengänge sind "dem Grunde nach" förderungsfähig, das heißt, alle Studis sind vom ALG II-Bezug ausgeschlossen. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. So gilt mensch bspw. im Teilzeitstudium sozialrechtlich gesehen nicht als Studentin, ist also anspruchsberechtigt. Selbiges gilt im Urlaubssemester. Dazu gibt es noch einige Ausnahmetatbestände (Mehrbedarfe, Darlehen bei atypischen Lebenslagen oder zur Überbrückung bei Ausbildungsbeginn, Ergänzung Unterkunftskosten). Mehr dazu beim Studentenwerk Oldenburg.

Anschrift:
AStA FU Berlin
Otto-von-Simson-Str. 23
14195 Berlin

Telefon:
+49 (0)30 83 90 91-0
Fax:
+49 (0)30 83 14 53 6

E-Mail:
info [at] astafu [dot] de (info (at) astafu.de)

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 10-18 Uhr
Fr: 14-18 Uhr
in den Semesterferien:
Mo-Mi: 11-16 Uhr
Do-Fr: 13-18 Uhr