AStA-Koalition erhält erneut 2/3-Mehrheit

AStA FU

Bei den Wahlen zum Studienderenparlament 2013 sprachen die Studierenden der FU der amtierenden AStA-Koalition aus Fachschaftsinitiativen, Regenbogenlisten und linken Listen erneut ihr Vertrauen aus. Der AStA FU sieht sich in seiner Arbeit bestätigt.

Die Fachschaftsinitiativen und Projekte der Fachbereiche konnten ihre relative Mehrheit erneut auf nun 31 der 60 vorhandenen Sitze ausbauen. Die Regenbogenlisten und linken Listen blieben etwa konstant. Die meisten Stimmen aller Listen konnte die Fachschaftsinitiative Wirtschaftswissenschaft auf sich vereinen.

Die Parteihochschulgruppen sanken ein weiteres Mal ab und stellen insgesamt lediglich noch 12 Sitze. Größte Liste unter ihnen sind Jusos (SPD) und Grüne Hochschulgruppe mit jeweils 3 Sitzen, gefolgt von der Partei DIE PARTEI und dem RCDS (CDU) mit jeweils 2 Sitzen und schließlich der LHG (FDP) und dem SDS (Linkspartei) mit jeweils einem Sitz.

Die Kombination aus Basisorientierung, Parteiunabhängigkeit und linker Progressivität trifft seit Jahrzehnten auf starke Zustimmung unter den Studierenden der FU.

Die 2/3-Mehrheit des Vorjahres konnte gehalten werden, die Wahlbeteiligung sank etwas ab auf 10,30% (Vorjahr: 11,35%).

Die Wahlergebnisse können auf der Homepage des studentischen Wahlvorstands eingesehen werden.

 

 

Impressum